SPIELE


 

Hier eine Auswahl an Spielmöglichkeiten:

 

 

● Gesellschaftsspiele mit dem Fokus aufs Sprechen: „Tabu“, „Trivial Pursuit“, „The Ungame“,

„SENSIS“ etc.

 

● „Wer bin ich?“ (Jeder der Teilnehmer bekommt ein Post-It mit dem Namen einer berühmten

(oder im Gruppenkreis bekannten) Person auf den Rücken geklebt. Alle kennen diesen Namen

außer der Fragesteller, der den Zettel auf dem Rücken hat. Dieser stellt so lange

Entscheidungsfragen an die Gruppe, bis er die Person auf dem Zetter errät. Wer am wenigsten

Fragen zum Ziel braucht, gewinnt).

 

● „Werwölfe im Finsterwald“ (die Spielkarten lassen sich prima durch normale Pokerkarten

ersetzen: dann muss einer Karte eine bestimmte Funktion zugeordnet werden; Spielregeln dazu

finden sich im Anhang).

 

● Klassiche Gesellschafts- oder Kartenspiele wie „Mensch ärgere Dich nicht“ oder als Empfehlung:

„Camel Cup“, „Uno“, „Skipbo“, „Ligretto“ etc.

 

● Impro-Theater

1. Impro: Die Gruppe denkt sich eine Umgebung aus, in der eine Szene gespielt werden soll

(z.B. Sportgeschäft, Postamt), zwei Leute kommen nach vorne und beginnen einen

Dialog, wobei beide ihre Sätze abwechselnd mit A, B, C… beginnen müssen (das Ganze

geht bis Z, bis dahin sollte ein Ende gefunden werden). 

2. Mehr Beispiele einfügen