TELEFONÜBUNGEN


 

Auch bei Telefonübungen hilft es natürlich, seine sprachlichen Ziele im Vorfeld zu definieren.

 

1. Schwimmbad: Fragen nach Aktionen/ Tarifen/ Sauna...

 

2. Kino: Erkundigung nach 5-Sterne Ticket oder Gutscheinen, Möglichkeiten, einen

Kindergeburtstag zu feiern...

 

3. Apotheke: Fragen nach Verwendung eines abgelaufenen Medikaments, Öffnungszeiten,

Nachtschalter...

 

4. Buchhandlung: Erkundigung nach bestimmten Büchern oder Autoren oder nach

Empfehlungen für Leser einer bestimmten Altersklasse nachfragen (z.B. Kinderbücher für

Achtjährige)

 

5. Restaurant: im Steakhouse/Burgerladen nach veganem Essen erkundigen...

 

6. Hotel: Frühstück, Abendessen, Fitness-Raum? Gibt es Kissen ohne Federn (z.B. wg. Allergie),

ruhigere Zimmer, Preise für Doppelzimmer etc.

 

7. Museum: aktuelle Sonderausstellung, Führungen, Gruppentarife…

 

8. Autohaus: Verfügbarkeit eines bestimmten Modells, Detailfragen zu Ausstattungen oder

Zusatzausstattung

 

9. Fahrschule: Preise für verschiedenen Führerscheinkategorien erfragen, Anzahl an Stunden,

Überland- und Autobahnfahrten, theoretische Prüfung

 

10. Einzelhandel (z.B. Fotogeschäft, Schuhgeschäft, Sport-Fanshops, Theaterkassen usw.) : Nach

bestimmten Modellen fragen, Veröffentlichungsdaten erfragen, Vorverkauf, Preise,

Sonderaktionen erfragen

 

11. Ebay-Kleinanzeigen: Mit unterdrückter Nummer bei Inserenten anrufen und nach Details

zum Angebot erkundigen oder zum Zustand des Produktes, ob der Preis noch verhandelbar

ist etc. (Wichtig hierbei: Unverbindlich bleiben und im Zweifel immer sagen, dass man sich

noch mal meldet, wenn man sich „entschieden“ hat).